Mental Health im Berufsleben

Psychohygiene | psychosoziale Beratung | Mental Health Coaching | Supervision

Zum Thema Mental Health sowie zur Psychohygiene, Stressbewältigung und biopsychosozialen Gesundheitsförderung im Berufsleben, am Arbeitsplatz und in Betrieben zählen alle Maßnahmen, die dem Schutz sowie dem Erhalt der psychischen und psychosomatischen Gesundheit sowie der persönlichen Leistungsfähigkeit und Lebenszufriedenheit dienen.

Der Aufbau gesunder Verhaltensweisen, die Förderung der Selbstreflexion sowie die Erarbeitung neuer Perspektiven kann  Personen dabei unterstützen mit den psychovegetativen Belastungen in ihrem beruflichen, oder auch ihrem persönlichen Leben konstruktiv umzugehen und an ihre individuellen Bedürfnisse sowie Lebensweisen angepasste Strategien zum Erhalt und zur Stärkung ihrer biopsychosoziale Gesundheit zu entwickeln.



Bedeutung von Mental Health im Berufsleben

Mental Health, oder psychische Gesundheit, bezieht sich auf das emotionale, psychische und soziale Wohlbefinden eines Individuums. Im beruflichen Kontext ist eine gute psychische Gesundheit entscheidend für:

  • Produktivität und Leistung: Mitarbeiter mit guter psychischer Gesundheit sind oft produktiver, kreativer und konzentrierter.
  • Arbeitszufriedenheit: Psychisch gesunde Mitarbeiter haben in der Regel eine höhere Arbeitszufriedenheit und Engagement.
  • Zwischenmenschliche Beziehungen: Eine gute psychische Gesundheit fördert positive Beziehungen zu Kollegen und Vorgesetzten.
  • Abwesenheit und Fehlzeiten: Mitarbeiter mit guter psychischer Gesundheit sind weniger häufig krank und fehlen seltener.
  • Karriereentwicklung: Langfristig kann eine gute psychische Gesundheit die Karriereentwicklung fördern, da sie Resilienz und Anpassungsfähigkeit stärkt.

 


Herausforderungen der psychischen Gesundheit im Berufsleben

Stress und Burnout

  • Hoher Arbeitsdruck, lange Arbeitszeiten und unklare Erwartungen können zu chronischem Stress und Burnout führen. 

Work-Life-Balance

  • Schwierigkeiten, Arbeit und Privatleben zu balancieren, können die psychische Gesundheit beeinträchtigen. 

Mobbing und Diskriminierung

  • Negative soziale Dynamiken am Arbeitsplatz können erheblichen emotionalen Stress verursachen.

Unsicherheit und Arbeitsplatzverlust

  • Wirtschaftliche Unsicherheiten und Angst vor Arbeitsplatzverlust können die psychische Gesundheit belasten.


Rolle von Psychotherapie und Beratung im Berufsleben

Psychotherapie kann eine wertvolle Unterstützung für Mitarbeiter*innen sein, um mit beruflichen Herausforderungen umzugehen und ihre psychische Gesundheit zu verbessern. Hier sind einige spezifische Rollen, die Psychotherapie im Berufsleben spielen kann:

Stressbewältigung und Resilienz:

  • Stressmanagement-Techniken: Psychotherapie kann helfen, effektive Stressbewältigungsstrategien zu erlernen, wie z.B. Achtsamkeit, Entspannungstechniken und Zeitmanagement.
  • Resilienzaufbau: Durch therapeutische Interventionen können Mitarbeiter ihre Fähigkeit stärken, sich von Rückschlägen zu erholen und mit Herausforderungen umzugehen.

Förderung der Work-Life-Balance:

  • Grenzen setzen: Psychotherapie kann dabei unterstützen, gesunde Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben zu setzen.
  • Prioritätenmanagement: Therapeuten können helfen, berufliche und private Prioritäten besser zu managen und auszubalancieren.

 


Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen:

  • Kommunikationsfähigkeiten: Therapie kann Kommunikationsfähigkeiten verbessern, die zu besseren Beziehungen am Arbeitsplatz führen.
  • Konfliktlösung: Mitarbeiter können lernen, Konflikte konstruktiv zu lösen und negative Dynamiken zu vermeiden.

 


Bewältigung von Burnout, Burnon und Erschöpfung:

  • Erkennen von Anzeichen: Therapie kann helfen, frühzeitige Anzeichen von Burnout zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.
  • Regeneration und Erholung: Therapeuten können Wege aufzeigen, wie man sich effektiv erholt und neue Energie schöpft.

 


Unterstützung bei beruflichen Übergängen:

  • Karriereentwicklung: Psychotherapie kann bei beruflichen Veränderungen und der Karriereentwicklung unterstützen, indem sie Selbstbewusstsein und Entscheidungsfähigkeit stärkt.
  • Umgang mit Arbeitsplatzverlust: Mitarbeiter können lernen, mit den emotionalen und praktischen Herausforderungen eines Arbeitsplatzverlusts umzugehen.

 


Förderung eines positiven Arbeitsumfeldes:

  • Kultur des Wohlbefindens: Durch die Förderung einer Kultur, die psychische Gesundheit wertschätzt, kann Psychotherapie dazu beitragen, ein unterstützendes und gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen.
  • Schulung und Sensibilisierung: Organisationen können durch Schulungen und Workshops, die von Therapeuten geleitet werden, das Bewusstsein für psychische Gesundheit erhöhen und Stigmatisierung abbauen.

 


Es ist für viele Führungskräfte, Unternehmer:innen, Personen im medizinischen Bereich und andere Verantwortungstragende oft noch ein "Tabu", offen über die Anforderungen und Belastungen zu sprechen, die mit einer Führungsposition einhergehen.

Die zunehmende Stressbelastung, der steigende Druck, die hohe Verantwortung und die geforderte persönliche Flexibilität führen zu beruflichen sowie privaten und persönlichen Herausforderungen. Es ist wichtig, diese rechtzeitig und auf gesunde Weise zu bewältigen, da andernfalls ernsthafte körperliche, psychische, emotionale oder soziale Konsequenzen drohen.

Mental Health und Psychotherapie im Berufsleben sind entscheidend für das individuelle Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter sowie für die allgemeine Gesundheit und Produktivität einer Organisation. 

Durch gezielte therapeutische Unterstützung können Mitarbeiter lernen, besser mit Stress und beruflichen Herausforderungen umzugehen, ihre Work-Life-Balance zu verbessern und ihre Resilienz zu stärken, was letztendlich zu einer positiven und produktiven Arbeitsumgebung beiträgt.


"Psychosoziale Gesundheit bezeichnet einen Zustand des Wohlbefindens, in dem ein Mensch seine Fähigkeiten ausschöpft, die normalen Lebensbelastungen bewältigen sowie produktiv arbeiten kann und im Stande ist, etwas zu seiner Gemeinschaft beizutragen."

 WHO



Adresse:

Mag. Thomas Rotter, BA. pth.

Psychotherapeut (ENr. 11668) 

Verhaltenstherapie, Sexualtherapie & biopsychosoziale Beratung

(Wahltherapeut für alle Kassen) 

PROJEKT-LEBEN 

Psychotherapie Mag. Thomas Rotter e.U. 

(FN 625699 x)

Herzog-Odilo-Straße 1/1 

5310 Mondsee - Austria

Mag. Thomas Rotter, BA - Psychotherapeut und Sexualtherapeut
Mag. Thomas Rotter, BA - Psychotherapeut und Sexualtherapeut


Aktuelle Info

In den Zeiträumen vom 15. Juli 2024 bis 22. Juli 2024

und vom 15. August 2024 bis 25. August 2024

bin ich in der  Sommerauszeit und es finden keine Termine statt.


Kontaktinfo:

Da Anrufe aufgrund laufender Gespräche oft nicht sofort entgegengenommen werden können, bitten Ich Sie, mit mir über mein ANFRAGE-FORMULAR SCHRIFTLICH Kontakt aufzunehmen. Eine Antwort erfolgt sobald es mir möglich ist. VIELEN DANK.


ALLE TERMINE NUR NACH VEREINBARUNG!


Praxis - Telefonzeiten:

Montag bis Freitag 

von 09:30 - 12:00 Uhr 

T: +43 (0) 6232 / 31 629

Schreiben Sie mir gerne JEDERZEIT über mein KONTAKTFORMULAR. Eine Antwort erfolgt verlässlich.

Kontaktaufnahme:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.