Psychotherapie & Beratung

Herzlich Willkommen in meiner Praxis in Mondsee!

Mag. Thomas Rotter, BA. pth.

Psychotherapeut & zert. Sexualtherapeut

Den ganzheitlichen Grundsätzen des bio-psycho-sozialen Modells folgend, steht in meiner psychotherapeutischen Privatpraxis PROJEKT-LEBEN® in Mondsee immer der Mensch in seiner Einzigartigkeit, als untrennbare Einheit aus Psyche, Körper, sozialem Umfeld, der persönlichen Lebenswelt sowie der jeweiligen individuellen Lebensgeschichte im Mittelpunkt.

Mein Leistungsangebot:

  • Psychotherapie
  • Beratung
  • Sexualtherapie
  • Coaching & Supervision
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Selbsterfahrung & Workshops
  • Mental Health Care im Berufsleben


"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."

Antoine de Saint-Exupéry


Psychotherapie

In meiner psychotherapeutischen Arbeit habe ich mich insbesondere auf das Thema Stress, auf Stresserkrankungen und Stress-Folgeerkrankungen bzw. die psychischen, emotionalen, psychophysiologischen und sozialen Auswirkungen von bspw. chronischem Stress, psychovegetativer Erschöpfung und Belastung, Burnout, Burn-on, Long-COVID-Syndrom und deren Bewältigung spezialisiert sowie auf das klinisch-psychotherapeutische Arbeitsgebiet der Psychosomatik.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Kostenzuschuss für die Psychotherapie von Ihrer Krankenkasse sowie den meisten privaten Versicherungsträgern beantragt werden. 



Beratung & Coaching

Eine Psychotherapie als Beratung bzw. ein psychotherapeutisches Coaching stellt eine Form der professionellen Unterstützung dar, in der die psychosoziale Gesundheit im Mittelpunkt steht. In einer Beratung kann es darum gehen, für sich neue Perspektiven zu erarbeiten, Entwicklungs- und Veränderungsprozesse zu begleiten, sich selbst besser kennen und verstehen zu lernen, Beziehungen gesünder zu gestalten, die eigenen Lebensvorstellungen zu verwirklichen oder auch die individuelle Lebenszufriedenheit sowie das persönliche Wohlbefinden zu steigern. Die Themen aus dem Bereich der Beratung sind auch Bestandteil einer Psychotherapie, jedoch liegt in einer reinen Beratung keine Diagnose vor, weshalb die Kosten hier von Ihnen zur Gänze selbst zu tragen sind. 

Der Bereich Beratung umfasst ebenso die Themen Mental Health im Berufsleben, Stressmanagement, Burnout-Prävention, Psychohygiene, Belastungsmanagement oder Lebensstil-Management, insbesondere bspw. für Führungskräfte, Personen im medizinischen Berufsfeld, Mediziner:innen, Selbstständige, Verantwortungstragende u. a. m.



Sexualtherapie & -Beratung

Die Sexualtherapie ist eine spezielle Form der Psychotherapie oder Beratung, die insbesondere auf die Unterstützung und Hilfe bei sexuellen Themenstellungen, auf die Bearbeitung und Lösung von Problemen des sexuellen Erlebens sowie die eigene sexuelle Identität und Orientierung fokussiert.

Sexualtherapie und Sexualberatung basieren rein auf dem therapeutischen Gespräch und bieten einen sicheren Raum in dem Erfahrungen, eigene sexuelle Wünsche und Bedürfnisse, die sexuelle Gesundheit sowie die eigene sexuelle Identität und sexuelle Orientierung thematisiert werden können. Eine Sexualtherapie bzw. Sexualberatung bietet einen geschützten und wertschätzenden Rahmen sowohl für Einzelpersonen als auch Paare jeglicher sexueller Orientierungen oder geschlechtlicher Identitäten.



Assistentin: Fr. Lisa Höller, DGKP

Lisa Höller ist meine Praxis-Assistentin und zuständig für das Praxismanagement sowie erste Ansprechpartnerin für administrative und organisatorische Anliegen meiner Patient:innen.

Als Praxismanagerin zählen zu ihren Aufgaben insbesondere die Praxisverwaltung und Organisation von Terminen jeglicher Art, die gewissenhafte Buchführung, die Korrespondenz mit sämtlichen Kooperationspartner:innen sowie die Koordination meiner Team-Mitglieder.

Frau Höller ist ausgebildete Diplom Gesundheits- und Krankenpflegerin, Bobath-Praktikerin sowie Familienbetreuerin u. a. m. und erweitert mit ihrer fachlichen Kompetenz auch zusätzlich das Praxisangebot.





"Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen."

(WHO 1964)