Chronische Schmerzen - Was versteht man darunter? Wie entstehen diese und was kann man tun?

In dem von der deutschen Schmerzliga e.V. auf YouTube veröffentlichen Beitrag wird kurz zusammengefasst ein leicht verständlicher Einblick in das Thema "chronische Schmerzen" gegeben. 

 

Viele Menschen leiden in unserer heutigen Zeit an chronischen Schmerzen und nicht selten können in medizinischen Abklärungen keine ausreichenden physiologischen und körperlichen Erklärungen gefunden werden. In solchen Fällen sprechen wir von psychosomatischen Phänomenen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es sich auch bei "seelischen" Schmerzen um "echte" Schmerzen handelt, da unser Gehirn in der Verarbeitung keinen großen Unterschied macht, ob man sich in den Finger schneidet oder uns etwas in der Seele weh tut. 

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Schmerz, wenn verschiedene unglücklich Faktoren zusammentreffen, auch "gelernt" werden kann - wir sprechen dann vom Schmerzgedächtnis. 

 

Nicht zuletzt können auch chronische Erkrankungen beispielsweise Rheuma, Fibromyalgie-Syndrom, Endometriose, neurologische Schmerzen, Migräne und Kopfschmerzen, somatoforme Schmerzstörungen, u.v.m. bei Betroffenen einen massiven langanhaltenden Leidensdruck auslösen. Eine Psychotherapie begleitend zu einer notwendigen und  entsprechenden medizinischen Behandlung kann auch hier eine wichtige Hilfestellung und Unterstützung für Betroffene darstellen. 

 

Bei der Behandlung von chronischen und psychosomatischen Schmerzen ist ein multimodaler Ansatz notwendig in dem Ärzte und Schmerzspezialist*Innen sowie Psychotherapeut*Innen zusammenarbeiten, um betroffene Patient*innen bestmöglich Unterstützung zu können.

Ursache und Entstehung chronischer Schmerzen

In dem von Selpers auf YouTube veröffentlichten Beitrag erklärt Dr. W. Jaksch (Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin) auf einfache Weise den Begriff "chronische Schmerzen" und wie diese entstehen können. Er geht in seiner Ausführung kurz auf die häufigsten und verschiedenen Ursachen dieser Schmerzen ein und erklärt auch den Unterschied zu akuten Schmerzen: 

 

Was kann man tun? ... Behandlungsmöglichkeiten

In einem weiteren von Selpers auf YouTube veröffentlichten Beitrag erklärt Dr. W. Jaksch (Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin) kurz zusammengefasst welche Behandlungsmöglichkeiten bei chronischen Schmerzen möglich sind und worauf in einer Behandlung geachtet werden muss. Er erklärt dabei als Ziel chronische Schmerzen weitgehend zu heilen, um die Lebensqualität zu steigern und Ihren Aktivität zu verbessern. Die damit beschriebenen Therapieziele werden Zu Beginn einer Behandlung zwischen Ärzt*Innen bzw. Psychotherapeut*Innen und Patient*Innen gemeinsam  und realistisch festgelegt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse:

Mag. Thomas Rotter, BA. pth.

Psychotherapeut (ENr. 11668) 

Verhaltenstherapie, Sexualtherapie & biopsychosoziale Beratung

(Wahltherapeut für alle Kassen) 

PROJEKT-LEBEN 

Psychotherapie Mag. Thomas Rotter e.U. 

(FN 625699 x)

Herzog-Odilo-Straße 1/1 

5310 Mondsee - Austria

Mag. Thomas Rotter, BA - Psychotherapeut und Sexualtherapeut
Mag. Thomas Rotter, BA - Psychotherapeut und Sexualtherapeut


Aktuelle Info

In den Zeiträumen vom 15. Juli 2024 bis 22. Juli 2024

und vom 15. August 2024 bis 25. August 2024

bin ich in der  Sommerauszeit und es finden keine Termine statt.


Kontaktinfo:

Da Anrufe aufgrund laufender Gespräche oft nicht sofort entgegengenommen werden können, bitten Ich Sie, mit mir über mein ANFRAGE-FORMULAR SCHRIFTLICH Kontakt aufzunehmen. Eine Antwort erfolgt sobald es mir möglich ist. VIELEN DANK.


ALLE TERMINE NUR NACH VEREINBARUNG!


Praxis - Telefonzeiten:

Montag bis Freitag 

von 09:30 - 12:00 Uhr 

T: +43 (0) 6232 / 31 629

Schreiben Sie mir gerne JEDERZEIT über mein KONTAKTFORMULAR. Eine Antwort erfolgt verlässlich.

Kontaktaufnahme:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.